Mediationsausbildung

Wir bilden Sie zur Mediatorin oder zum Mediator aus: Johannes Philipp und Isabel Kresse bieten als Team die praxisbezogene Mediationsausbildung an. Die Ausbildung dauert ca. 1 Jahr und umfasst 208 Stunden in 8 Modulen. » mehr Informationen zur Ausbildung

Stellvertreter-Mediation als Fortbildung

Wenn zerstrittene Parteien sich nicht zur Mediation an einen runden Tisch setzen wollen, lassen sich Konflikte dennoch aktiv bearbeiten: Ein Stellvertreter ersetzt die nichtanwesende Partei!

Warum das funktionieren kann? In der Stellvertreter-Mediation gewinnt die anwesende Partei mehr Klarheit und entwickelt ein neues Verhalten. Das wiederum wirkt sich auch auf die abwesende Partei aus, denn wenn sich in einem Beziehungsnetz ein Part bewegt, bewegen sich die anderen mit. Wenn sich ein Element verändert, kommt das ganze System wieder in Bewegung. Manchmal ist danach erst die gemeinsame Mediation möglich.

Im Seminar zur Stellvertreter-Mediation arbeiten wir mit Ihren konkreten Beispielen und Themen aus der Praxig. Sie lernen darin verschiedene Rollen als Konfliktpartei, als Stellvertreter und als Mediator kennen. Teilnahmevoraussetzung: 120 Std. Mediationsausbildung.

Supervision für Mediatorinnen und Mediatoren

Nutzen Sie die fachliche Begleitung im beruflichen Handeln für Ihre Mediationsfälle und auch für Ihre Rollenklärung als Mediatorin und Mediator. Sie erhalten für Ihre Fallbearbeitungen eine Bestätigung, die Sie für eine Zertifizierung beim Bundesverband benötigen. Diese Supervision ist ein Angebot für Mediatorinnen und Mediatoren in Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe Berlin-Brandenburg des Bundesverbandes Mediation. Termine nach Vereinbarung.

Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Kosten: ab 20 - 30 Eur für Verbandsmitglieder / ab 35 - 45 Eur für Nichtmitglieder
(abhängig von der Teilnehmerzahl: mind. 3, max. 8)

Einzelsupervision: 60 - 75 Eur (45 Min) / 100 - 125 Eur (90 Min)